Am frühen Abend des 06. Julis 2018 wurden wir zusammen mit den Kameraden aus Timmel und Strackholt sowie dem ELW1 aus Akelsbarg/Felde/Wrisse zu einem brennenden Toilettenhäuschen an der Auricher Landstraße alarmiert. Vor Ort ergab sich uns ein nicht alltägliches Bild.

Auf der Anfahrt zum Einsatzort war bereits eine dunkle Rauchsäule erkennbar. Der Angriffstrupp des Tanklöschfahrzeugs rüstete sich schon unterwegs mit Atemschutzgeräten aus, um am Einsatzort direkt mit der Brandbekämpfung zu beginnen. Das Toilettenhäuschen, welches aus Kunststoff bestand, war bereits geschmolzen, so dass es mehr oder weniger wie ein Flächenbrand wirkte. Eine Gefahr an der Einsatzstelle war neben dem Feuer und der starken Rauchentwicklung noch ein Stromkasten, der in unmittelbarer Nähe stand. Dieser war jedoch bereits abgeklemmt worden. So konnte das Feuer mit dem Schnellangriffsrohr des Tanklöschfahrzeugs abgelöscht werden. Ein weiteres Eingreifen seitens der Feuerwehr war nicht mehr von Nöten. Das Toilettenhäuschen wurde komplett zerstört.

Datum: 06.07.2018
Uhrzeit: 18:35-19:30 Uhr
Ort: Mittegroßefehn
Alarmart: F_mittel
Fahrzeuge/Wehren: FW Timmel (LF8, MTW); FW Strackholt (LF8); FW West-/Mittegroßefehn & Ulbargen (TLF 16/25, MLF, MTW); ELW1
Eingesetzte Mittel: 1 C-Schnellangriffsrohr des Tanklöschfahrzeugs
Kräfte: 36

Copyright: Lukas Crysandt
Bitte fragen Sie mich (of-west-mitte@grossefehn.de), falls Sie die Inhalte dieses Artikels verwenden möchten.