2016-11-ehrungen13
Am vergangenen Montag, den 02. November 2016 wurden bei der Freiwilligen Feuerwehr West-/Mittegroßefehn & Ulbargen die diesjährigen Ehrungen und Verabschiedungen durchgeführt. Sechs Kameraden wurden für ihre langjährigen Dienste gewürdigt.

Helmut Rolfs und Siegfried Müller gehören der Feuerwehr seit fünfzig Jahren an. Helmut Rolfs war in seiner aktiven Zeit als Kreisausbilder, Gruppenführer des Tanklöschfahrzeugs und stellvertretender Jugendwart tätig. Siegfried Müller war indes lange Jahre als Jugendwart für die Nachwuchsarbeit aktiv. Des Weiteren war er der Erste Atemschutzgerätewart in der Feuerwehr West-/Mittegroßefehn & Ulbargen.

Ahrend Komminga und Hans-Jürgen Rademacher, die jeweils vierzig Jahre Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr sind, wurden ebenfalls für Ihre langjährige Tätigkeit im Feuerlöschwesen geehrt. Ahrend Kromminga war u.a. lange Zeit als Sicherheitsbeauftragter tätig. Hans-Jürgen Rademacher war als Versorgungswart für ausreichende Getränkeversorgung zuständig.

Für fünfundzwanzigjährige Mitgliedschaft wurde Matthias Buß geehrt. Seine berufliche Tätigkeit in der Seefahrt stand immer im Vordergrund, Ortsbrandmeister Schütz hob jedoch hervor, wie aktiv Buß in der dienstfreien Zeit zuhause ist.

Nach 49 Jahren wurde an diesem Abend Gerhard Störmer in die Seniorenabteilung verabschiedet. Insbesondere war Störmer in seiner aktiven Zeit für die Außenanlagen des Feuerwehrhauses zuständig. Des weiteren führte er lange Jahre die Wettbewerbsgruppe als Gruppenführer an.

In seiner Ansprache ließ Ortsbrandmeister Hans-Jürgen Schütz wesentliche Punkte aus den Feuerwehrkarrieren der sechs Kameraden Revue passieren. Diverse Einsätze und Aktivitäten mit Beteiligung der zu Ehrenden wurden der anwesenden Mannschaft nochmal ins Gedächtnis gerufen. Anschließend wurden vom Abschnittsleiter Enno Mensen die eigentlichen Ehrungen vorgenommen und die zugehörigen Urkunden ausgehändigt.

Als weitere Gäste waren Olaf Meinen, Bürgermeister der Gemeinde Großefehn, Ernst Hemmen, Regierungsbrandmeister der Polizeidirektion Osnabrück, Enno Menssen, Abschnittsbrandmeister Süd des Landkreises Aurich und Mario Eilers, stellv. Gemeindebrandmeister der Gemeinde Großefehn, anwesend. Auch die Gäste würdigten in ihren Ansprachen die geleistete Arbeit der Geehrten.

Copyright: Mario Rolfs.
Bitte fragen Sie mich (m.rolfs@feuerwehr-grossefehn.de), falls Sie die Inhalte dieses Artikels verwenden möchten.