Freiwillige Feuerwehr West-/Mittegroßefehn & Ulbargen

Einsatz- und ereignisreiches Jahr der Feuerwehr West-/Mittegroßefehn & Ulbargen

2016-01-3

Eine große Alarmübung beim Landhaus Feyen, die Maibaumfeier, ein Gebäudebrand mit Menschenleben in Gefahr, neue Kleidung für die Kinderfeuerwehr, mehrere Blutspendetermine, Übungen der technischen Hilfeleistung für die jungen Feuerwehrmitglieder, ein neues Feuerwehrboot oder der Großbrand beim MKW, das waren die vielfältigen Themen, die Ortsbrandmeister Hans-Jürgen Schütz in seinem Jahresbericht zusammenfasste.

Insgesamt blickte Schütz auf ein einsatzreiches Jahr zurück, denn die Wehr zu 40 Brand- und Hilfeleistungseinsätzen ausrücken. Darunter waren auch ein Verkehrsunfall mit tragischem Ausgang und zwei Großbrände.

Er freute sich, dass die Mitgliederzahlen in 2015 nicht nur stabil blieben, sondern auch leicht anstiegen. Die Feuerwehr zählte zum Ende des Jahres 351 Mitglieder, davon 49 Aktive Mitglieder, 6 Mitglieder der Seniorenabteilung, 26 Mitglieder der Kinder- und Jugendfeuerwehr, so wie 270 fördernde Mitglieder. Die aktiven Mitglieder absolvierten 10 Lehrgänge auf Kreis- und Landesebene.

Der Rückblick der der Jugendfeuerwehr durch Jugendwartin Lena Loger umfasste neben den Dienstveranstaltungen u.a. den Besuch des Heidepark Soltau, Stockbrotbacken oder gemeinsame Bowlingabende. Sie berichtete, dass der Jugendfeuerwehr nun ein Anhänger zur Verfügung stehe, da die Feuerwehr zusammen mit der Brandkasse ein neues Brandschutzinfomobil aufbaut. Der nun frei gewordene Anhänger stehe der Jugend zur Verfügung.

Auch das Programm der Kinderfeuerwehren konnte sich in 2015 sehen lassen. Die 17 Jungen und Mädchen freuten sich über viele Aktionen, wie die Betreuerin der Kinderfeuerwehr, Annika Frieden, berichtete. Die Fahrt zum Serengeti Park nach Langenhagen, eine gemeinsame Übernachtungsparty oder der Teilnahme am Brandfloh waren dabei, um einige zu nennen.

Nach diesen Berichten folgten die Wahlen der aktiven Feuerwehrmitglieder.
Als stellvertretender Gruppenführer des Löschgruppenfahrzeugs wurde Holger Saathoff und als stellvertretender Gruppenführer des Tanklöschfahrzeugs Mario Rolfs bestätigt. Kassenwart wurde erneut Gerd Schön, als Schriftwart Folkert Onken bestätigt. Als neues Mitglied und Sprecher der unter 21-jährigen im Kommando wurde Lukas Crysandt gewählt. Kassenprüfer wurde Stefan Kuhlmann, Delegierter der Verbandsversammlung Oliver Saathoff.

In die Reihen der aktiven Mitglieder wurden Lukas Crysandt und Rena Gronewold aufgenommen.

Über eine Beförderung zum Oberfeuermann freute sich Jan Crysandt, Folkert Onken wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert.
Hans-Jürgen Schütz wurde vom Gemeindebrandmeister Andreas Steenblock zum Oberbrandmeister befördert.

Den gewählten, ernannten und beförderten Mitgliedern gratulierte u.a. Regierungsbrandmeister Ernst Hemmen und Bürgermeister Olaf Meinen. Auch die Ortsbürgermeister der drei Orte im Ausrückebereich, der Gemeindebrandmeister und der Ortsbrandmeister der benachbarten Feuerwehr Timmel richteten Ihre Grußworte an die anwesenden Mitglieder und betonten, wie wichtig die vielfältigen Aktivitäten und die Arbeit der Feuerwehren, insbesondere die der Kinder- und Jugendfeuerwehren für die Dorfgemeinschaft in Großefehn sind.

Copyright: Mario Rolfs.
Bitte fragen Sie mich (m.rolfs@feuerwehr-grossefehn.de), falls Sie die Inhalte dieses Artikels verwenden möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.