Freiwillige Feuerwehr West-/Mittegroßefehn & Ulbargen

Einsatzübung der Kreisbereitschaft Aurich-Süd beim MKW in Großefehn

 

P1040312

Am Sonnabendnachmittag fand auf dem MKW-Gelände in Großefehn die diesjährige Übung der Kreisfeuerwehrbereitschaft Aurich-Süd statt.

Als Ausgangslage wurde im Szenario angenommen, dass auf Grund verschiedener Umstände ein Gabelstapler einen Behälter mit Säure gerammt hat und durch die entstandene Leckage ein Austritt der Flüssigkeit erfolgte. Die entweichenden Gase führten zu Zusammenbrüchen von Personen, die teilweise noch aufwendig gesucht und gerettet werden mussten. Weiterhin mussten Kräfte unter entsprechenden Schutzanzügen die Leckage schließen.

Weitere Übungsannahme war, dass in einem Lagergebäude ein Feuer ausgebrochen sei, in diesem Zusammenhang war eine Person verschüttet worden und musste gesucht und gerettet werden, während gleichzeitig der Brand bekämpft werden musste. Das benötigte Löschwasser wurde teilweise über eine Schlauchleitung vom entfernt liegenden Sauteler Kanal zur Einsatzstelle gefördert.

Neben der Förderung der Zusammenarbeit der verschiedenen Feuerwehren, die der Kreisfeuerwehrbereitschaft angehören, war auch das Training des seit einigen Monaten eingeführten Digitalfunks bei der Feuerwehr eines der Schwerpunkte dieser Übung, an der rund 100 Feuerwehrleute mit 23 Fahrzeugen teilnahmen.

Da die Übung bereits in der Mittagszeit begonnen hatte, ging es im Anschluss gemeinsam zum Feuerwehrhaus West-/Mittegroßefehn & Ulbargen. Dort wurden die Teilnehmer nach den teilweise kräftezehrenden Tätigkeiten zum Abschluß mit einer kräftigen Mahlzeit, zubereitet in gewohnter Manier vom Küchenzug der Feuerwehr Middels, „verwöhnt“.

Bilder/Text: Gerhard Samuels, Kreisfeuerwehr Aurich, Pressesprecher

Einsatzübung der Kreisfeuerwehrbereitschaft Aurich-Süd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.