Freiwillige Feuerwehr West-/Mittegroßefehn & Ulbargen

Feuerwehr West-Mittegroßefehn & Ulbargen feierte Jubiläum der Kinder- und Jugendfeuerwehr

Mit einem Rückblick auf die 50-jährige Geschichte der Jugendfeuerwehr in der Fahrzeughalle der Freiwilligen Feuerwehr West-Mittegroßefehn & Ulbargen begann ein Festtag mit buntem Rahmenprogramm. Doch nicht nur die Jugendfeuerwehr hatte Grund zum Feiern, auch die Kinderfeuerwehr ist seit fünf Jahren fester Bestandteil des Feuerwehrlebens der Großefehntjer Stützpunktfeuerwehr.

„Die Kinder- und Jugendfeuerwehr ist für uns ein Garant für den Nachwuchs an Feuerwehrmitgliedern“, fasste Ortsbrandmeister Hans-Jürgen Schütz die Betreuung der insgesamt 34 Kinder und Jugendlichen zusammen. „Und das macht nicht nur viel Spaß, sondern ist natürlich auch viel Arbeit“, so Schütz, und dankte dabei der Jugendwartin Lena Loger und der Kinderfeuerwehrbetreuerin Annika Frieden und deren Teams. Man stehe in Konkurrenz zu vielen anderen Aktivitäten, beispielsweise in den Sportvereinen der Region. Aber die gute Beteiligung zeige, wie gut das Angebot der Feuerwehr angenommen werde, so Schütz.

Als einer der ersten Jugendfeuerwehrmitglieder von 50 Jahren hielt Helmut Rolfs, selbst mittlerweile Mitglied der Seniorenabteilung, einen Zeitzeugenbericht zur damaligen Jugendarbeit. Damals gab es noch keine Jugendräume und geübt wurde auf der Neuen Wieke. „Da hielten die Autos auch gerne mal an, wenn wir die Schläuche ausrollten“, so Rolfs. Auch von einem echten Generationskonflikt wusste Rolfs zu berichten. So war es damals verpönt, lange Haare zu tragen. „Aber aus uns ist trotzdem etwas geworden“, fasste Rolfs das Thema mit einem Schmunzeln zusammen. Er erinnerte sich, genau wie die Jugendlichen heute, sehr gerne an die gemeinsamen Aktionen und die Ausflüge zurück.

Auch waren zahlreiche Gäste aus der Politik und der Feuerwehrführung Ostfrieslands und darüber hinaus zu Gast. Die alle lobten das Engagement im Bereich der Nachwuchsarbeit uns zeigten sich beeindruckt von dessen langjähriger Geschichte.

Nach dem offiziellen Teil gab es einen Festtag mit vielen Spielen und Möglichkeiten zum Verweilen. Alle Jugendfeuerwehren der Gemeinde waren zum Gemeindejugendfeuerwehrtag zu Gast. Und auch mehrere Kinderfeuerwehren aus dem Kreisgebiet nahmen an den Spielen Teil. Viele verschiedene Geschicklichkeitsspiele mussten bewältigt werden. Beispielsweise mussten Luftballons mit dem Wasser einer Kübelspritze befüllt werden, Bilderrätsel gelöst oder Feuerwehrstiefel möglichst zielgenau geworfen werden. Bei den Kinderfeuerwehren ging die Gruppe der Holtroper Feuerwehr und bei den Jugendfeuerwehren die Gruppe der Feuerwehr Ostgroßefehn als Sieger hervor. Doch alle waren sich einig, dass der Spaß im Vordergrund stand.

Auch den Gästen wurde an dem Tag einiges geboten. So zeigte eine Bilderausstellung die Geschichte der Jugend- und Kinderfeuerwehr. Für die kleinen Gäste war eine Hüpfburg aufgebaut und auch die Fist Responder der Feuerwehr zeigten ihr Können.

Am Abend ließen alle Beteiligten den gelungen Aktionstag mit einer gemütlichen After-Show-Party ausklingen.

Copyright: Mario Rolfs. Bilder: Lukas Crysandt, Hans-Jürgen Schütz, Mario Rolfs
Bitte fragen Sie mich (m.rolfs@feuerwehr-grossefehn.de), falls Sie die Inhalte dieses Artikels verwenden möchten.

2 Kommentare zu “Feuerwehr West-Mittegroßefehn & Ulbargen feierte Jubiläum der Kinder- und Jugendfeuerwehr

  1. Pingback: Jahreshauptversammlung: viele Aktionen und ruhiges Einsatzjahr – Freiwillige Feuerwehr West-/Mittegroßefehn & Ulbargen

  2. Pingback: Jahreshauptversammlung der Feuerwehr West-/Mittegroßefehn & Ulbargen – Feuerwehr Großefehn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.