Freiwillige Feuerwehr West-/Mittegroßefehn & Ulbargen

Gebaeudebrand in Spetzerfehn

Wir wurden zur Unterstuetzung der schon vor Ort taetigen Feuerwehren aus Spetzerfehn und Holtrop alarmiert, da sich u.a. die Wasserversorgung zunaechst als etwas schwierig darstellte. Wir legten mit dem SA 400 ca. 350 m B-Leitung und leiteten so Wasser aus dem Spetzerfehnkanal zur Einsaetzestelle. Unser ELW 1 wurde zur Atemschutzueberwachung eingesetzt. Die verschneiten Wetterbedingungen machten dies alles zu einer interessanten Herausforderung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.