Teil III: Vom Tanklöschfahrzeug zum Jahrtausendwechsel

Ab 1986 – Neubau des Feuerwehrgebäudes

Schon Ende der 60er Jahre führte der damalige Gemeindebrandmeister Ernst Stecker erste Gespräche mit dem Gemeinderat der Gemeinde Mittegroßefehn und meldete den dringenden Bedarf zum Bau eines neuen Feuerwehrhauses an; auch schrieb die ON in ihrer Ausgabe vom Oktober 1976: “ Neues Feuerwehrgerätehaus für West-Mittegroßefehn?“. Zunächst wurde auch noch ein gemeinsames Feuerwehrhaus nach einer Zusammenlegung mit der Ortsfeuerwehr Timmel verfolgt. Doch 1981 wurde das jetzige Grundstück von der Gemeinde gekauft, am 2.5.1985 begann die Wehr in Eigenleistung mit der Erstellung der Fundamente und der Bodenplatte, finanziert aus eigenen Mitteln. Im Jahr 1986 ging es dann richtig los: nach der offiziellen Grundsteinlegung am 22.05.1986 wurde der Neubau mit der Hilfe von aktiven und passiven Mitgliedern sowie weiteren Freunden der Feuerwehr aus der Bevölkerung in 9.500 Stunden Eigenleistung bis zum 12.12.1986 übergabefertig erstellt. Alle 117 Personen, die ohne unentgeldlich am Bau mitgewirkt haben, erlebten mit dem Bau eine ganz besondere Kameradschaft und jeder hat seine besonderen Erinnerungen. Vor der eigentlichen Schlüsselübergabe stand ein „Mitarbeiterfest“. Eine tolle, rustikale Sause, zu der auch einige Kameraden von der Partnerfeuerwehr Dürscheid begrüßt werden konnten.

Grundsteinlegung für das neue Feuerwehrhaus

Grundsteinlegung für das neue Feuerwehrhaus

Bauarbeiten in West-Mitte

Bauarbeiten in West-Mitte

1987bild

Einweihung des neunen Feuerwehrhauses

Alle Restarbeiten wie beispielsweise das Verfugen des Mauerwerkes wurden im Jahr 1987 erledigt, so dass die Marke von 10.000 Stunden Eigenleistung am 13.Juni 1987 überschritten wurde.

Die Jahreshauptversammlung konnte 1987 somit auch erstmals im eigenen Feuerwehrgebäude abgehalten werden. Um das Gebäude auch außerhalb der Feuerwehrdienstveranstaltungen mit Leben zu erfüllen, wurden ein Skat- und Knobbelabend für die Männer und ein Spieleabend für die Frauen eingerichtet.

Im Jahr 1987 wurde Ernst Stecker als Gemeindebrandmeister verabschiedet.

Seiten: 1 2 3 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.