Freiwillige Feuerwehr West-/Mittegroßefehn & Ulbargen

Großbrand: Feuer zerstört Lager- und Maschinenhalle in Strackholt

IMG_6761
In der Nacht zum Sonntag wurden die Feuerwehren aus Großefehn zu einem Großbrand im Ortsteil Strackholt alarmiert. Eine landwirtschaftliche Lager- und Maschinenhalle, in der Rundballen und Maschinen untergebracht waren, stand bei Ankunft der Einsatzkräfte in Vollbrand.

Es gelang dem Landwirt und den Feuerwehrkräften, die landwirtschaftlichen Maschinen und Fahrzeuge rechtzeitig aus dem Gebäude zu bergen, bevor sie durch das Feuer zerstört wurden. Mehrere Trupps unter Atemschutz so wie die Drehleiter aus Wiesmoor mit einem Wenderohr nahmen einen umfangreichen Löschangriff vor. Das Gebäude konnte trotzt des massiven Einsatzes allerdings nicht mehr gerettet werden.

„Um an die Glutnester im oberen Bereich der Halle zu gelangen, war es notwendig, die Halle mit schwerem Gerät abzutragen.“ so Mario Rolfs, Pressesprecher der Feuerwehr Großefehn. „Dazu kam unter anderem ein Bagger zum Einsatz.“ „Da alle Rundballen aus der Halle herausgeholt und dann abgelöscht werden müssen, werden sich die Löscharbeiten wohl noch bis in die Vormittagsstunden hinziehen“, so Rolfs weiter. Einsatzleiter Rainer Osterbuhr lobt die gute und reibungslose Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte vor Ort. „Hier zeigt sich, wie wichtig es ist, gut ausgebildete Kräfte und professionelles Gerät vor Ort zu haben“, so Osterbuhr weiter.

Für die Versorgung der Einsatzkräfte mit Essen und Getränken wurde der Verpflegungszug der Feuerwehr Middels zur Einsatzstelle gerufen. Auch die Kreisbereitschaft des DRK Aurich war zur Absicherung der Einsatzkräfte vor Ort.

Insgesamt waren die Feuerwehren und die DRK Kreisbereitschaft Aurich mit mehr als 100 Kräften und zehn Fahrzeugen vor Ort. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf.

Datum: 19.10.2014
Uhrzeit: 3:26 Uhr
Ort: Strackholt
Alarmart: Brennt landwirtschaftliches Anwesen in Strackholt
Fahrzeuge/Wehren: FF Akelsbarg-Felde-Wrisse (ELW 1), FF Middels (ELW 2; Verpflegungszug), FF Spetzerfehn (LF 8/6; MTF), FF Strackholt (LF 8/6), FF West-Mittegroßefehn (LF 8; MTF; TLF 16/25), FF Wiesmoor (DL(K); TLF 4000), Polizei (FuStW), DRK-Bereitschaft Aurich
Eingesetzte Mittel: 6 C-Rohre, Wenderohr
Kräfte: 120

Bilder, Text: M. Rolfs, P. Kowalzik
Weitere infos und Bilder: Homepage FW Akelsbarg-Felde-Wrisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.