Freiwillige Feuerwehr West-/Mittegroßefehn & Ulbargen

Personensuche im Großefehnkanal

Am Donnerstagvormittag führten die Feuerwehren aus Großefehn und Wiesmoor auf Anforderung der Polizei zusammen mit Einsatzkräften aus Tannenhausen und Sandhorst sowie der DLRG eine Personensuche im Wasser durch. Gegen 08:00 Uhr wurden wir zusammen mit diversen anderen Einsatzkräften zu einer Personensuche nach Ostgroßefehn alarmiert. Vor Ort wurde die Lage von der Polizei und dem Einsatzleiter geschildert und es wurden Suchbereiche eingeteilt. Die Kameraden aus Wiesmoor und Kameraden aus unserer Wehr begannen mit zwei Feuerwehrbooten an der Schleuse auf Höhe des alten Fehnhauses mit der Suche und arbeiteten sich in Richtung Wiesmoor vor. Die Feuerwehrkameraden aus Tannenhausen und Sandhorst begannen am anderen Ende des Kanalabschnitts (ca. Höhe Deckers) und suchten stromabwärts ebenfalls mit zwei Feuerwehrbooten. Außerdem waren Taucher der DRLG Wiesmoor und Aurich im Einsatz, welche die Schleuse absuchten. Insgesamt erstreckte sich das Suchgebiet auf knapp zwei Kilometer.

Nach ca. drei Stunden konnte der Einsatz schließlich abgebrochen werden. Die vermisste Person hatte sich gemeldet.
Unterstützt wurde die Feuerwehr durch Taucher der DLRG Aurich und Wiesmoor so wie der Polizei.

 

Datum: 04.01.2017
Uhrzeit: 08:00 bis 12:10 Uhr
Ort: Ostgroßefehn
Alarmart: TH_Personensuche
Fahrzeuge/Wehren: West-Mittegroßefehn & Ulbargen (LF 8, Boot), Ostgroßefehn, Akelsbarg-Felde-Wrisse, Wiesmoor, Tannenhausen, Sandhorst.

Weitere Kräfte: DLRG Aurch, Wiesmoor, Polizei.
Eingesetzte Mittel: 4 Feuerwehrboote, Taucher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.