Die Hitze macht auch den Feuerwehren in Grossefehn zu schaffen. Ein Schlepper war aus bislang ungeklaerten Gruenden am Freitagnachmittag in Vollbrand geraten. Gemeinsam mit den Feuerwehren aus Aurich-Oldendorf und Holtrop wurde der Schlepper mit Schaum geloescht.
Als besonders schwierig erwies sich die Loeschwasserversorgung und die beengten Platzverhaeltnisse des Landwirtschaftsweges. Wir belieferten die Einsatzstelle aus suedlicher Richtung mit Wasser und die Wehr aus Holtrop schaffte das Wasser aus noerdlicher Richtung herbei.
Zwei Trupps unter PA loeschten den Traktor ab und kuehlten mit Wasser nach.