Schlagwort: FW West-Mitte

Mobile Tauchpumpe: Keller musste in Timmel ausgepumpt werden

In Timmel musste am vergangenen Dienstagnachmittag ein Keller ausgepumpt werden. Die Einsatzinfo erfolgte über die Ortsbrandmeister der Feuerwehren Timmel und West-/Mittegroßefehn & Ulbargen per Telefon, da eine Alarmierung über die Funkmeldeempfänger zu diesem Zeitpunkt nicht möglich war.

Weiterlesen
Arbeitstagung der ostfriesischen Feuerwehr-Führungskräfte

Bereits zum zwanzigsten Mal trafen sich im Juni die Führungskräfte der ostfriesischen Feuerwehren zu einer Arbeitstagung des Feuerwehrverbandes Ostfriesland im Feuerwehrhaus West-/Mittegroßefehn & Ulbargen. Ziel der Tagung war es, den Führungskräften zu ausgewählten Themen und Aktionen einen Überblick zu geben und einen Erfahrungsaustausch untereinander zu ermöglichen.

Weiterlesen
Mittegroßefehn: Großbrand vernichtet Wohnhaus mit Spielcasino

Am frühen Dienstagabend geriet an der Bundesstraße in Mittegroßefehn ein Wohnhaus, an welches noch eine Spielothek angebaut ist, in Brand. Da auch Personen im Gebäude vermutet wurden, alarmierte die Leistelle Ostfriesland daraufhin mehrere Feuerwehren aus Großefehn zur Einsatzstelle.

Weiterlesen
Einsatz an der Bagbander Brauerei

Ein Einsatz am späten Dienstagabend ließ die Feuerwehrmitglieder in Großefehn bei der Alarmierung hochschrecken: Schuppenbrand an der Brauerei in Bagband. Gemeldet wurde den Einsatzkräften ein Brand an einem Schuppen in der direkten Umgebung des Brauhauses, entsprechend stark war das alarmierte Aufgebot.

Weiterlesen
Einsatz am Dienstabend: unklarer Feuerschein in Strackholt

Am späten Montagabend, wir bereiteten uns gerade auf den Dienstschluss vor, wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Strackholt und dem ELW aus Akelsbarg-Felde-Wrisse zu einem Erkundungseinsatz alarmiert. Anwohner hatten einen Feuerschein in der Nähe eines landwirtschaftlichen Gebäudes festgestellt.

Weiterlesen
Ostgroßefehn: Brand eines Vordachs

In der Nacht zum Montag fuhren wir noch nach  Ostgroßefehn. Dort stand das Vordach eines Wohnhauses in brand. Die Anwohner hatten schnell reagiert und einen Großteil des Vordachs bereits mit einem Gartenschlauch abgelöscht. Auch im Gebäude war es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Entstehungsbrand gekommen.

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen