Am Sonntagnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr West-/Mittegroßefehn & Ulbargen zu einer Tierrettung nach Westgroßefehn alarmiert. Laut Lagebericht der Polizei, welche uns nachgefordert hatte, sollte eine Kuh oder ein Kalb im Kanal treiben. Mit Hilfe des Feuerwehrbootes wurde die Lage erkundet. Jedoch ging von dem Tier leider kein Lebenszeichen mehr aus und somit blieb für uns nur noch die Bergung des Kalbes und die Übergabe der Einsatzstelle an die Polizei. Um 17:00 Uhr war der Einsatz für uns beendet.

 

Datum: 26.11.2017
Uhrzeit: 16:12 bis 17:00 Uhr
Ort: Westgroßefehn
Alarmart: TH_ohne Eile Tierrettung
Fahrzeuge/Wehren: West-/Mittegroßefehn & Ulbargen (TLF 16/25, LF 8, SA 400)
Eingesetzte Mittel: Schlauchboot
Kräfte: 12