Bei dem Unfall wurde der Dieseltank eines beteiligten LKW’s beschaedigt, so dass eine groessere Menge Diesel auslief und ueber das Oberflaechenentwaesserungssystem auch bis in den Grossefehnkanal gelangte. Dadurch war der Aufwand fuer die Feuerwehr deutlich groesser. Neben uns waren daher auch die Feuerwehren aus Spetzerfehn und Sandhorst im Einsaetze, da bei diesen Feuerwehren Spezialgeraet zur oelschadenbeseitigung untergebracht ist.