Freiwillige Feuerwehr West-/Mittegroßefehn & Ulbargen

Vollalarmübung: Personenrettung und Löscheinsatz im Hotel

Feuerwehr 19

Am vergangenen Dienstabend stand bei der Feuerwehr West-/Mittegroßefehn & Ulbargen eine Vollalarmübung auf dem Programm. Simuliert wurde ein Brand mit vermissten Personen in einem Hotel in Mittegroßefehn. Insgesamt waren über 30 Feuerwehrkräfte an der Übung beteiligt.

Hintergrund war die Anbindung einer Fluchtleiter aus dem oberen Stockwerk im Bereich der Hotelzimmer. Diese sollte in der Übung Ihre Tauglichkeit beweisen.

Nach der Alarmierung um 20:15 wurde vor Ort vom Gruppenführer des Tanklöschfahrzeuges festgestellt, dass im zweiten Obergeschoss ein Feuer ausgebrochen war. Ein Mitarbeiter teile außerdem mit, dass zwei Gäste vermisst seien.

Der Angriffstrupp des TLF wurde zur Menschenrettung vorgeschickt. In der Zwischenzeit wurde von der Besatzung des Löschgruppenfahrzeuges eine Wasserversorgung zur Einsatzstelle aufgebaut. Ein Trupp des Fahrzeuges wurde unter Atemschutz zur Brandbekämpfung eingesetzt. Die Besatzung des MTW-ASÜ wurde, wie bei größeren Einsätzen mit mehren Trupps unter Atemschutz üblich, zur Atemschutzüberwachung eingesetzt.

Im Gebäude konnten der Angriffstrupp mit der Wärmebildkamera eine Person im Flur ausfindig machen. Diese war ansprechbar und wurde gesichert über die Fluchttreppe ins freie gerettet. Die zweite Person konnte vom vordringenden zweiten Trupp nach draußen geführt werden. Als nach weiterer Erkundung keine weiteren Personen gefunden werden konnten, wurde die Übung beendet, um anschließend eine kurze Nachbesprechung durchzuführen.

Abschließend kann gesagt werden, dass die Installation einer Fluchtleiter den Schutz der Personen im Hotel und die Arbeit der Feuerwehr sehr verbessert.

Auch der Rotary Club Großefehn/Wiesmoor konnte sich an diesem Abend von der Leistungsfähigkeit unserer Feuerwehr überzeugen, diese hatten die Übung zum Anlass genommen, um sich umfassend ein Bild über die Arbeit der Feuerwehr in Großefehn zu machen.

Unser Dank gilt dem Team und dem Hotelier des Landhauses Feyen, die uns nach der Übung hervorragend mit Speisen und Getränken versorgt haben.

Noch während der Nachbesprechung wurden die Wehr dann zu einem realen Einsatz alarmiert.

Datum: 19.01.2015
Uhrzeit: 20:15 – 21:30
Ort: Mittegroßefehn
Alarmart: Übungseinsatz
Fahrzeuge/Wehren: West-/Mittegroßefehn & Ulbargen (TLF 16/25, LF 8, MTW-ASÜ)
Eingesetzte Mittel: 2 Trupps unter PA, 1 C-Rohr
Kräfte: 30

Text: Mario Rolfs, Pressesprecher Feuerwehr Großefehn, Bilder: Alfred Gronewold

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.